Von 18. bis 25. Jänner findet die "Weltgebetswoche für die Einheit der Christen" statt. Während der Gebetswoche kommen weltweit sowie in der Diözese St. Pölten Christen aus unterschiedlichen Konfessionen zusammen, um gemeinsam für die Einheit der Christenheit zu beten. Das internationale Leitthema der Woche ist heuer dem Reformationsjubiläum geschuldet und stammt aus dem zweiten Korintherbrief: "Die Liebe Christi drängt uns."
 
Der Katholische Akademikerverband der Diözese St. Pölten lädt am Sonntag, 22. Jänner, um 18 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Leopoldkapelle im Niederösterreichischen Landhaus in St. Pölten ein.

Download: Einladung

 

Am „Tag des Judentums“, den alle christlichen Kirchen in Österreich am 17. Jänner begehen, lädt die Diözese St. Pölten um 19 Uhr zu einem Abend mit Shmuel Barzilai, Oberkantor der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, in das Bildungshaus St. Hippolyt. Die Veranstaltung „Musik im Judentum und im Jüdischen Gottesdienst“ ist ist eine Mischung aus Vortrag über die Musik im Jüdischen Gottesdienst und Musikbeiträgen von Oberkantor Barzilai, unterstützt vom Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten, ein Abend mit alter und moderner Musik.

Oberkantor Mag. Shmuel Barzilai
 

Bischofsvikar Prälat Kanonikus Msgr. Mag. Franz Schrittwieser ist am Dienstag, den 3. Jänner 2017 nach langer, schwerer Krankheit im 77. Lebensjahr verstorben. Der Dechant des Domkapitels war zuletzt Bischofsvikar für die Kategoriale Seelsorge, Geistlicher Assistent der Caritas der Diözese St. Pölten sowie Obmann des Pressvereins und Herausgeber der Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN).
 
Am Sonntag, den 15. Jänner, findet um 18.45 Uhr die Betstunde für den Verstorbenen in seiner Heimatpfarre Purgstall statt. Bischof Klaus Küng feiert am Montag, den 16. Jänner, um 16 Uhr einen Gedenkgottesdienst der Diözese im Dom von St. Pölten. Am Dienstag, den 17. Jänner, feiert Weihbischof Anton Leichtfried nach einem Gebet für den Verstorbenen (13 Uhr) um 13.30 Uhr das Requiem in der Pfarrkirche Purgstall. Anschließend wird Franz Schrittwieser am örtlichen Friedhof beigesetzt.

 

Ökumenische Adventbesinnung am 28. November 2016 im Landhaus

Die Adventbesinnung des Katholischen Akademiker/innenverbandes und der Personalvertretung DPV - NÖ Landhaus in der Leopoldkapelle des NÖ Landhauses stand diesmal ganz im Zeichen vom „Himmel auf Erden“. In der Ansprache ging der neue Superintendent Mag. Lars Müller-Marienburg darauf ein, dass Advent nicht nur auf Weihnachten vorbereitet, sondern im Kern auf das Kommen des Reiches Gottes. Wie wäre das Leben, wenn es auf Erden schon wie im Himmel wäre?
- Der Krieg in Syrien wäre beendet und es herrscht Frieden.
- Alle Flüchtlinge kämen sicher über das Mittelmeer.
- Die Herzen der Menschen wären offen füreinander.
Er ermutigte die Mitfeiernden um wesentliche Dinge zu beten.