Out of the dark Kremser Schmidt

Nach einem geselligen Einstieg bei Schilchersturm und Geroldinger Bräu am sonnigen Markt ging es in die aus konservatorischen Gründen abgedunkelten Räume des Diözesanmuseums - "Out fot he dark - Kremser Schmidt - das Strahlen des Sakralen" ist das Thema der zum 300. Geburtstages des bedeutenden niederösterreichischen Barockmalers Martin Johann Schmidt  in St. Pölten ausgerichteten Ausstellung.

Diözesankonservator Dr. Wolfgang Huber führte uns durch die sehr interessant und liebevoll gestaltete Exposition und brachte sehr lebendig nicht nur die die biographischen Details des Künstlers nahe, dessen Handhabung des Lichtes in seinen Kompositionen für ihn so charakteristisch und unverwechselbar ist. Viele interessante kleine Schätze aus den Stiften konnten wir aus nächster Nähe betrachten, auch seine Druckgrafiken und malerisch gehaltenen Zeichnungen verrieten seine Meisterschaft - und manche seiner Vorbilder.
Die sehenswerte Ausstellung kann noch bis 31. Oktober besichtigt werden - auch die heurige Weihnachtsausstellung wird dem Kremser Schmidt gewidmet sein.