Mache dich in Gott fest!

Seit mehr als 2 Jahrzehnten veranstaltet der KAV gemeinsam mit der DPV NÖ Landhaus und Prälat Mag. Maximilian Fürnsinn vom Stift Herzogenburg sowohl die Advent-Feier als auch die Fastenbesinnung am Aschermittwoch in der Leopoldkapelle und im Leopold-Saal.

Der Adventgottesdienst fiel im Vorjahr erstmals dem Lock-Down zum Opfer, aber die Aschermittwoch-Feier konnte heuer - allerdings unter völlig neuen Bedingungen -stattfinden: für eine handverlesene Schar real im geforderten Abstand verteilt auf den ganzen Leopoldsaal und für den größten Teil der Teilnehmenden  auch aus auswärtigen Dienststellen, -ja sogar über die Landesgrenzen hinweg - virtuell über Zoom. Die  IT des Landes  machte es mit 2 Kameras möglich - vielen Dank!
Zu Beginn begrüßte auch Präsident  des NÖ Landtages Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, virtuell zugeschaltet, die Gottesdienstgemeinde.

In seiner Predigt machte der vormalige Propst des Stift Herzogenburg deutlich, dass der Mensch am Gotteskomplex leidet - er will zwar sein wie Gott und er vermag auch viel zu schaffen, aber es ist nicht alles machbar, in vielen Dingen ist der Mensch ausgeliefert - Naturkatastrophen, Schicksalsschlägen, dem Tod, was zur Auflehnung gegen Gott führt. Gott liebt uns jedoch ohne Bedingungen, wir können auf ihn vertrauen. - Mache dich in Gott fest! Die Fastenzeit sei ein Verwandlungsprozess in der Liebe zu unserem Schöpfer, die Umkehr bringe eine neue  Hinwendung zu unserem Herrn!

Heuer wurde auch keine Austeilung des Aschenkreuzes vorgenommen, sondern Prälat Maximilian streute etwas Asche auf die Häupter der Gottesdienstbesucher.
Karin Hintersteiner stellte dann noch die Fastenaktion der Diözese vor.
Aleksandra Rausch begleitete die Feier musikalisch sehr stilvoll mit der Gitarre, Angelika Beroun-Linhart war an der Orgel.